Der Polybius-Code

 

Letzte Bearbeitung: Januar 2011

 

Der griechische Geschichtsschreiber Polybius (etwa 200 v. Chr.) erwähnte einen Code, der die Buchstaben des Alphabets durch zweistellige Zahlen ersetzt. Die Buchstaben des Alphabetes werden dazu in eine Matrix aus 5 Zeilen und 5 Spalten eingetragen. Da das Alphabet aus 26 Buchstaben besteht, besetzen die Buchstaben "I" und "J" denselben Platz.

Beim Verschlüsseln wird jeder Buchstabe durch ein Zahlenpaar ersetzt, das sich aus seiner Position der Zeilen- und Spaltennummer ergibt. Der Buchstabe "D" wird durch die Zahl 14, der Buchstabe "R" durch 42 ersetzt.


Die Polybius-Tafel



Bildquelle: Stephanie Wunderlich     http://wunderlich-illustration.de/


1

2

3

4

5

1

A

B

C

D

E

2

F

G

H

I / J

K

3

L

M

N

O

P

4

Q

R

S

T

U

5

V

W

X

Y

Z


Aufgabe 1: Verschlüssele folgende Sätze:

INFORMATIK IST TOLL

MATHEMATIK IST SCHOEN

KRYPTOGRAPHIE MIT POLYBIUS

 

Aufgabe 2: Entschlüssele: 434442153322 221523152432

 

 

Ein JAVA-Applet zum Polybius-Code

Es erlaubt nur das Verschlüsseln. Das Entschlüsseln ist deaktiviert, das praktische Arbeiten "von Hand" soll ja auch noch sein.